Spatenstich: Gesundheits- und Krankenpflegeschule Tulln wird zu Ausbildungszentrum

TULLN – Donnerstag, 15. Oktober 2020 erfolgte der Spatenstich für den Zubau an die Gesundheits- und Krankenpflegeschule Tulln. Bereits im Herbst 2021 soll für die Studierenden der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) der Kleingruppenunterricht in den neu erbauten, modernen Studienräumlichkeiten stattfinden. „Unser großer Dank gilt dem Land Niederösterreich – diese wichtigen Investitionen in die Bildung kommen direkt den Studierenden, Schülerinnen und Schülern der Krankenpflegeschule und der Heilstättenklassen sowie den Unterrichtenden zugute.“, so Univ.-Prof. Dr. Rudolf Mallinger – Rektor der Karl Landsteiner Privatuniversität.

Gemeinsam mit Landeshauptfraustellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Tullns Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk, Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler, Geschäftsführer der Gesundheit Region Mitte GmbH Dipl. Ing. Franz Laback, MBA, Klinikleitung des Universitätsklinikums Tulln, Direktorin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule DGKP Rosa Dolezal, Dipl. Ing. Josef Bichler und Ing. Wolfgang Zehetner von der BD6, sowie Abteilungsvorstand der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie Assoc. Prof. Dr. Paulus Hochgatterer erfolgte – mit dem aktuell nötigen Abstand –  der Spatenstich zum Ausbau eines modernen Ausbildungszentrums.

Im Laufe der nächsten Monate werden die Räumlichkeiten der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Tulln mit € 1,6 Mio. modernisiert und erweitert. Nach der geplanten Fertigstellung im Herbst 2021 werden im zweistöckigen Zubau sowohl zwölf Klassenräume für den theoretischen Kleingruppenunterricht der Karl Landsteiner Privatuniversität (für rund 150 Studenten pro Jahr) als auch vier Klassenräume für die Heilstättenklassen des Universitätsklinikums Tulln zur Verfügung stehen. Die Klassenzimmer für bis zu 66 Schülerinnen und Schüler der Krankenpflegeschule werden ebenfalls modernisiert.

„Die Corona-Pandemie zeigt auch, dass wir in Niederösterreich absolute Spitzenmedizin in allen Regionen des Landes haben.

Damit das auch in Zukunft so bleibt, brauchen wir die beste Ausbildung für das medizinische und pflegerische Personal der Zukunft. Der heutige Spatenstich ist dazu ein weiterer wichtiger Schritt“, so Landeshauptfraustellvertreter Dr. Stephan Pernkopf.

 

BILDTEXT (1)

V.l.n.r.: Assoc. Prof. Dr. Paulus Hochgatterer, Univ.-Prof. Dr. Rudolf Mallinger, Mag. Peter Eisenschenk, Dr. Stephan Pernkopf, Pflegedirektorin DGKP Eva Kainz, MSc, DGKP Rosa Dolezal, Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler, Univ. Prof. Dr. Peter Lechner, Dipl. Ing. Josef Bichler und Dipl. Ing. Franz Laback. Fotocredit: UK Tulln.

BILDTEXT (2)

V.l.n.r.: Dipl.Kh-Bw Andreas Mikl, Univ.-Prof. Dr. Rudolf Mallinger, Dr. Stephan Pernkopf, Pflegedirektorin DGKP Eva Kainz, MSc, DGKP Rosa Dolezal, Univ. Prof. Dr. Peter Lechner.

BILDTEXT (3)

Die Visualisierung des geplanten Zubaus an die Gesundheits- und Krankenpflegeschule Tulln. Grafik: Architekturbüro Pfaffenbichler

145 0 145 0