Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Mistelbach: Infoabend einmal anders

MISTELBACH – Mit März beginnt wieder eine Ausbildung an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Mistelbach: Die Ausbildung zur Pflegeassistenz. Ein virtueller Infoabend soll auch in Zeiten von COVID-19 Interessierte anlocken.

Die Pflegeassistenz, als ehemalige Pflegehilfe bekannt, wurde durch die kompetenz-orientierte, pflegerisch-medizinische Ausbildung zum Assistenzberuf aufgewertet.  Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die Unterstützung von Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege oder Ärztinnen/Ärzten bei der Versorgung pflegebedürftiger Menschen, das Handeln in Notfällen unddie Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie. Die Ausbildung dauert ein Jahr (von 1. März 2021 bis 28. Februar 2022) und umfasst 1.600 Stunden in Theorie und Praxis.

Weitere Vorteile dieser Ausbildung sind: Die Ausbildungskosten übernimmt das Land NÖ, eine mögliche AMS-Förderung ist durch die InteressentInnen bereits im Vorfeld direkt mit dem zuständigen AMS abzustimmen. Die Auszubildenden erhalten ein monatliches Taschengeld und es besteht die Aufstiegsmöglichkeit in die Ausbildung zur Pflegefachassistenz (zweijährig).

Der Infoabend zur Ausbildung findet heuer am Dienstag, 6. Oktober um 19 Uhr coronabedingt erstmals per Webkonferenz statt, sodass alle Interessierten sicher daran teilnehmen können. Eine Anmeldung zum Infoabend ist an gukps@mistelbach.lknoe.at notwendig, der Link zum Einstieg in die Webkonferenz wird im Laufe des 6.10 per email zugestellt.

 

BILDTEXT
Die Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Mistelbach hat noch freie Plätze für die Ausbildung Pflegeassistenz, die am 1. März 2021 beginnt. Ein virtueller Infoabend zur Ausbildung findet am 6. Oktober statt.

MEDIENKONTAKT
Barbara Schindler-Pfabigan
Landesklinikum Mistelbach - Gänserndorf
Tel.: +43 (0)2572 9004-22050
E-Mail: presse@mistelbach.lknoe.at

145 0 145 0