Aufstockung der beatmungsfähigen Intensivkapazitäten in NÖ

ST. PÖLTEN. Mit heutigem Tag sind 116 Plätze mit COVID-Patienten belegt, 150 Plätze mit Nicht-COVID-Patienten und 67 Betten sind momentan frei. Die Zahl der beatmungsfähigen Intensivbetten wird nun weiter aufgestockt. Doch die Ressourcen sind begrenzt, die Steigerungsraten der intensivpflichtigen PatientInnen in den vergangenen Tagen bereiten Sorge.

„Waren wir vor neun Tagen bei 80 intensivpflichtigen COVID-PatientInnen in Niederösterreich, so sind es am heutigen Tag bereits 116“, sagt der Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur Mag. Mag.(FH) Konrad Kogler. Dieser starke Anstieg innerhalb kürzester Zeit verdeutlicht die zunehmend herausfordernde Situation in den Kliniken der NÖ LGA.

„Wir analysieren jeden Tag im Krisenstab die entsprechenden Zahlen sehr genau und in Absprache mit den Gesundheitsregionen werden jetzt die bestehenden Intensivkapazitäten mit Beatmungsgeräten von 232 auf 277 aufgestockt“, so Kogler. Durch Ausschöpfen zusätzlicher Maßnahmen sei man noch in Lage, insgesamt 320 beatmungsfähige Betten für Niederösterreich zur Verfügung zu stellen. „Aber bei weitem nicht alle für COVID-Fälle“, wie Kogler betont. Bis zu 160 dieser Betten seien durch Verunfallte oder nicht an COVID-19 erkrankte Patientinnen und Patienten belegt.“

Derzeit werden in fast allen Kliniken COVID-PatientInnen versorgt und aufgrund der angespannten Situation werden nicht dringliche und nicht zeitkritische Operationen neu terminisiert, um die vorhandenen Reserven entsprechend gut einsetzen zu können. Sollte es zu Engpässen im Bereich der Intensivkapazitäten in einzelnen Kliniken kommen, kann ein regionaler Ausgleich geschaffen werden, um die optimale Versorgung der PatientInnen zu gewährleisten.

„Was die noch zur Verfügung stehenden freien Intensivbettenkapazitäten betrifft, ist die Situation angespannt. Seitens der NÖ Landesgesundheitsagentur wurden jetzt zwei Intensivbettenkoordinatoren benannt:  Prim. Priv.-Doz. Dr. Helmut Trimmel, MSc für die Thermenregion und das Weinviertel und meine Person für die Regionen Mitte, Mostviertel und Waldviertel“, erklärt Prim. Assoc. Prof. Dr. Christoph Hörmann vom Universitätsklinikum St. Pölten. „Unsere Aufgabe ist es, die einzelnen Kliniken zu unterstützen, um in der derzeitigen Lage die knappe Ressource Intensivbett unter den intensivpflichtigen COVID- und Nicht-COVID-PatientInnen optimal zuzuteilen.“

LHStv Dr. Stephan Pernkopf: „Was besonders wichtig ist und während der Pandemie nicht vergessen werden darf: Wir benötigen Intensiv-Betten nicht nur für Corona-Patienten, sondern auch für alle anderen Unfälle, Infarkte und schwere Krankheiten! Das kann jeden treffen, jede und jeder kann ein Intensivbett brauchen, nicht nur sogenannte Corona-Risikogruppen. Die Gesundheit der Menschen ist unser höchstes Gut. Die Situation ist angespannt, noch nie während dieser Pandemie mussten so viele Corona-Patienten intensivmedizinisch betreut werden. Deshalb müssen wir die Intensivkapazitäten mit Beatmungsgeräten jetzt aufstocken. Klar ist aber auch, dass Betten nur Möbelstücke sind, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kliniken erbringen täglich Spitzenleistungen im Kampf gegen die Pandemie und für die Gesundheit der Menschen.“

Vorstand Konrad Kogler ergänzt: „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den NÖ Kliniken und Pflegezentren sind seit mehr als einem Jahr mit einem Höchstmaß an Engagement, Know-How und unter enormen Belastungen im Kampf gegen die Pandemie im Einsatz. Wir setzen in der NÖ Landesgesundheitsagentur alles daran, um die bestmögliche Betreuung und Versorgung sicherzustellen und um ausreichend Intensivkapazitäten zur Verfügung zu haben. Es liegt aber auch an jedem und jeder Einzelnen von uns, persönlich einen Beitrag zu leisten, damit alle, die eine intensivmedizinische Versorgung benötigen, diese auch weiterhin bekommen. Deshalb bitte ich Sie: halten wir uns an die Maßnahmen, schützen wir damit uns selbst und andere.“

 

MEDIENKONTAKT
Mag. Bernhard Jany
NÖ Landesgesundheitsagentur
Tel.: +43 (0)2742 9009 - 11600
E-Mail: bernhard.jany@noe-lga.at

145 0 145 0